Benötigt man Supplemente?


IMG_4170-Bearbeitet KopieDiese Frage ist ehrlich gesagt nicht eindeutig und allgemein beantwortbar, denn genauso individuell wie die Menschen selbst sind, so ist auch ihr Lebensstil.

Allgemein kann ich aus eigener Erfahrung sagen, dass eine Person Supplemente benötigt, wenn ihr Aktivitätsniveau über dem normalen Maß liegt. Das heißt im eindeutigsten Fall, dass der Leistungs- oder gar Hochleistungssportler, doch auch der Geschäftsmann, der seinen extrem stressigen Alltag überstehen muss oder der Angestellte, der seine Pausen nicht selbst gestalten kann und somit nicht die nötige Zeit hat sich mit idealen frisch zubereiteten Speisen zu versorgen, sollte Nahrungsergänzungsmittel einnehmen, um nur wenige Beispiele zu nennen.

Jetzt werden sich sicherlich einige denken, dass unsere Vorfahren in der Steinzeit ebenfalls ein extrem hohes Aktivitätsniveau hatten, jedoch auch keine Supplemente benötigten. Das ist richtig! Man muss hierbei jedoch auch die Qualität der Nahrungsmittel separieren. Während in der Steinzeit Unmengen an Muskelfleisch ungezüchteter frei lebender Tiere, sowie frische Wildbeeren und Saisonfrüchte verzehrt wurden, sind heute meist nur noch Zuchtprodukte erhältlich. Denken wir hierbei nur einmal an die heutigen „Wassertomaten“ – können da wirklich noch so viele Vitamine enthalten sein wie früher? Auch an Ballaststoffen fehlt es der heutigen Nahrungspalette. Wir benötigen ca. 30 Gramm an Ballststoffen täglich. Ein kompletter Kopfsalat enthält im Schnitt etwa 2 Gramm an Ballaststoffen. Doch noch entscheidender ist es, sich einmal um die Fleischqualität zu unterhalten. So kann auch die ewige Frage geklärt werden, ob man Eiweiß, bzw. Aminosäuren supplementieren sollte oder nicht. Unser Magen hat sich seit der Steinzeit nicht verändert, also sollten wir doch ähnlich essen wie früher oder? Die Bestandteile des tierischen Fleisches, die für uns von besonderer Bedeutung sind, sind vor allem diejenigen Nährstoffe, die für den Erhalt des menschlichen Körpers genauso wichtig sind. Hierbei handelt es sich vor allem um die essentiellen Aminosäuren (die Bestandteile der Eiweiße, die der Körper nicht selbst produzieren kann), sowie extrem wichtige nichtessentielle Aminosäuren und Spurenelemente sowie Vitamine. Das Vieh enthält vor allem viel Eiweiße in der Muskulatur, die Mikronährstoffe erhält es selbst über gesunde natürliche Ernährung. Wie jedoch soll ein Tier Muskeln aufbauen, das in viel zu kleinen Arealen oder gar in Käfige gesperrt ist, also nicht mehr selbst jagen und sich bewegen muss bzw. kann? Und wie soll es dort an frische Nahrung kommen? Vor allem in städtischen Gegenden kann man der Massentierhaltung leider kaum entkommen. Ich denke die Zusammenhänge, warum eine gezielte Auswahl an Supplementen sinnvoll sein könnte, wird langsam bewusst.

Nun noch kurz zu mir. Als beruflicher Trainer und Berater supplementiere ich alle essentiellen Aminosäuren (aktuell mit dem All Plant von Nutrilite), Ballaststoffe (mit dem Fibre Powder oder dem Protein Bar von Nutrilite), sowie Vitamine (mit „einmal täglich“ von Nutrilite).

Warum ich mich für Nutrilite, den ältesten und wohl verbreitetsten Supplementehersteller, entschieden habe liegt daran, weil diese Produkte ausschließlich aus der Natur stammen, natürlich verarbeitet werden und in ihrer idealen Zusammensetzung ebenso Phytonährstoffe enthalten, die für unser Immunsystem oder die Verdauung exorbitant wichtig sind. Außerdem ist es ein Unternehmen mit viel Transparenz über die Produktherkunft und die Unternehmensstruktur, die sehr fair gestaltet ist.

Informieren Sie sich in einem kostenfreien Erstgespräch. Gerne möchte ich Sie individuell beraten, welche Supplemente Sie schneller, besser und nachhaltiger an Ihre Ziele führen. Die Kontaktdaten hierfür finden Sie oben in der Kopfzeile, unten in der Fußleiste und im Impressum.

Gerne können Sie sich auch direkt auf dieser Seite austauschen.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*